Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die folgenden Allgemeinen Bestimmungen regeln jeden Kartenverkauf unabhängig davon, auf welche Weise er zustande kommt (Internetkauf, Vorverkaufsstelle, etc.).

1. KARTENBESTELLUNGEN

  1. Kartenbestellungen werden als Online-Buchung über die Partner-Ticketverkaufsportale (z.B. München Ticket, CTS eventim, etc.) oder an den jeweiligen Vorverkaufsstellen entgegengenommen.

  2. Ticketbestellungen über E-Mail oder Telefon sind ausschließlich unter vorheriger Absprache mit dem Veranstalter möglich und nur unter besonderen Voraussetzungen gültig.

  3. Die Karten und Rechnungen werden von dem jeweilige Ticketverkaufsportal ausgestellt und ggf. versendet.

  4. Die Kartenbestellung gilt als bestätigt, wenn die Ticketverkaufsportale den Rechnungsbetrag durch Zahlung in bar, per Überweisung oder per EC-Karte verbuchen kann.

  5. Die Zusendung der in Rechnung gestellten Karten erfolgt nach Zahlungseingang. Eine Reklamation ist nur bei Abweichung der Rechnung von der abgegeben Bestellung möglich. Hat der Kunde die Karten bis zum vereinbarten Termin nicht bezahlt, kann das Ticketverkaufsportal und der Veranstalter über die reservierten Plätze anderweitig verfügen.

  6. Mit dem Erwerb der Eintrittskarte werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.

 

2. RESERVIERUNGEN

Ticketreservierungen sind ausschließlich unter vorheriger Absprache mit dem Veranstalter und nur unter besonderen Voraussetzungen möglich.

3. ERMÄSSIGUNGEN

Die Erfüllung der Voraussetzungen für die Gewährung einer Ermäßigung ist spätestens beim Kauf der Karten nachzuweisen. Nach dem Erwerb der Eintrittskarten wird keine nachträgliche Ermäßigung mehr gewährt. Ermäßigte Karten sind nicht übertragbar. Es kann pro Eintrittskarte nur eine Ermäßigung in Anspruch genommen werden. Bei der Einlasskontrolle sind die entsprechenden Ermäßigungsnachweise bereit zu halten und auf Verlangen vorzuzeigen.

4. KARTENVERSAND / VERSANDGEBÜHREN

Die Versendung der gebuchten Tickets per Post und die dabei anfallenden Kosten regelt das jeweilige Ticketverkaufsportal direkt mit dem Kunden. Die Karten bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der creArgo gGmbH.

5. REKLAMATIONEN

Unverzüglich nach Zugang der Karten ist der Kunde verpflichtet, die Kartenzusendung auf ihre Richtigkeit zu überprüfen und etwaige Beanstandungen unverzüglich anzuzeigen. Der Kunde ist verpflichtet das Ticketverkaufsportal unverzüglich zu benachrichtigen, wenn bestellte Tickets nicht innerhalb von zehn Werktagen nach Anweisung des vollständigen Zahlungsbetrages eintreffen.

6. RÜCKGABE UND UMTAUSCH

  1. Kartenrückgaben sind nicht möglich, eine Kaufpreiserstattung für bereits bezahlte Karten ist grundsätzlich ausgeschlossen. Für verfallene Karten wird kein Ersatz gewährt.

  2. Eine Möglichkeit eines Kartentausches für eine andere Veranstaltung ist bei dem jeweiligen Ticketverkaufsportal zu erfragen und erfolgt ausschließlich über dieses.

  3. Kurzfristige Programm- oder Besetzungsänderungen berechtigen nicht zur Kartenrückgabe.

7. VERLUST VON TICKETS

Bei Verlust von Tickets für eine Veranstaltung mit freier Sitzplatzwahl oder Stehplatz ist keinerlei Ersatzleistung möglich. Bei Verlust von Sitzplatzkarten setzen Sie sich bitte mit dem jeweiligen Ticketverkaufsportal in Verbindung.

8. EINLÖSUNG VON GUTSCHEINEN

Gutscheine berechtigen zur einmaligen Inanspruchnahme der erworbenen Leistungen. Gutscheine können nicht bar ausbezahlt werden. Ein Weiterverkauf ist ebenfalls nicht möglich. Weitere Bestimmungen sind den jeweiligen Ticketverkaufsportalen zu entnehmen.

9. VERLEGUNG / ABSAGE VON VERANSTALTUNGEN

  1. Die creArgo gGmbH möchte alles möglich machen, die Veranstaltungen draußen stattfinden lassen zu können. Die Open Air-Veranstaltungen finden daher auch bei ungünstiger Witterung (z.B. Regen) statt. Bei unsicherer Witterung wird empfohlen, warme und regenfeste Kleidung, Regencapes, festes Schuhwerk, etc. mitzuführen. Das Aufspannen von Regenschirmen während der Veranstaltung ist wegen der damit verbundenen Sichtbehinderung für andere Besucher nicht gestattet.

  2. Bei durchgehendem Regen oder andauernder Gefahr für die Darsteller und Zuschauer wird die Veranstaltung nach Möglichkeit nach drinnen verlegt. Der Veranstalter behält sich dafür vor, den Ablauf der Veranstaltung spontan abzuändern (z.B. Pause vorziehen, u.a.), um eine Verlegung logistisch möglich zu machen.

  3. Eine wetterbedingte Absage/Verlegung der Veranstaltung erfolgt grundsätzlich nicht vor dem ausgewiesenen Vorstellungsbeginn. Informationen über den Veranstaltungsablauf werden ausschließlich am Veranstaltungsort bekanntgegeben. Bitte kommen Sie deshalb auf jeden Fall dorthin.

  4. Der Veranstalter behält sich vor, im Einzelfall den Beginn einer Aufführung nach hinten zu verschieben oder die Veranstaltung zu unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder fortzusetzen, wenn eine Gefährdung der Mitwirkenden bzw. der Zuschauer besteht oder die Durchführung der Veranstaltung aus anderen Gründen unmöglich wird.

  5. Ist es dem Veranstalter nicht möglich, eine Indoor-Variante für eine Veranstaltung anzubieten, ist dies auf der Website des Veranstalters deutlich ausgewiesen.

  6. Die creArgo gGmbH behält sich vor, Veranstaltungen wegen höherer Gewalt, schlechter Witterung, Ausfall von Darstellern oder aus technischen Gründen auf andere Tage oder Orte zu verlegen. Gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Eine Erstattung ist auf Fälle beschränkt, in denen dem Kunden der Besuch des neuen Termins unzumutbar ist.

  7. Bei genereller Absage einer Veranstaltung werden die Eintrittspreise gegen Vorlage der Original-Tickets dort erstattet, wo diese gekauft wurden. Es werden keine Spesen (z.B. Anfahrt, Übernachtung oder Versand) ersetzt.

  8. Muss eine Aufführung nach 45 Minuten oder später nach Vorstellungsbeginn abgebrochen werden, so ist ein Erstattungs- oder Umtauschanspruch, wie bei Freilichtspielen üblich, ausgeschlossen. Dies gilt auch, wenn eine Unterbrechung wegen Wetter (bis max. 1 Stunde) in den ersten 45 Minuten nach Vorstellungsbeginn nötig ist.

  9. Sollte auf Grund einer Verlegung des Ortes der Sitzplan geändert werden müssen, so besteht kein Anspruch auf den auf dem Ticket ausgewiesenen Platz, sondern lediglich auf einen Platz in derselben Kategorie.

 

10. SONSTIGES

  1. Der Einlass beginnt gewöhnlich 30 Minuten vor Aufführungsbeginn. Mit Beginn der Aufführung haben verspätende Besucher kein Anrecht auf unmittelbaren Einlass zur Aufführung. Der Einlass erfolgt durch das Personal der Einlasskontrolle, wobei die Zuweisung eines nicht mit den gekauften Karten übereinstimmenden Platzes im Ermessen der Abendspielleitung liegt, um die laufende Vorstellung nicht zu stören.

  2. Rollstuhlfahrer: Es steht eine begrenzte Anzahl an Rollstuhlplätzen zur Verfügung. Nur bei vorheriger Anmeldung beim Kartenkauf kann ein Platz garantiert werden. Wenn alle Rollstuhlplätze belegt sind, können aus Sicherheitsgründen keine weiteren zugelassen werden. Für Begleitpersonen können bei frühzeitiger Kartenbestellung Plätze in der Nähe der Rollstuhlfahrer erworben werden.

  3. Das Mitbringen von Speisen und Getränken in den Zuschauerraum ist nicht gestattet. Ebenso ist die Mitnahme von Haustieren (z.B. Hunde) untersagt.

  4. Das Mitbringen von gefährlichen Gegenständen ist untersagt und wird ggf. kontrolliert. Das Personal ist autorisiert, entsprechende Gegenstände während der Veranstaltung in Verwahrung zu nehmen.

  5. Während der Vorstellung sind das Fotografieren sowie das Aufzeichnen von Bild und Ton aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet. Bei Zuwiderhandlungen können Besucher aus der Spielstätte verwiesen werden. Mobiltelefone müssen ausgeschaltet sein. In besonderen Ausnahmefällen sind Film-, Foto-, und Audio-Aufnahmen nur nach vorheriger explizierter Absprache und schriftlicher Vereinbarung mit dem Veranstalter zulässig. 

  6. Eintrittskarten verlieren beim Verlassen des Veranstaltungsgeländes ihre Gültigkeit.

  7. Bei Unwetterwarnungen (z.B. heraufziehendes Gewitter oder Sturm) wegen der Gefahr durch Blitzschlag oder herabfallende Äste nach entsprechender Ansage unverzüglich zu verlassen. Der Veranstalter haftet bei Zuwiderhandlung nicht für Sach- und Personenschäden. Nach Ende der Gefahr wird die Veranstaltung wenn möglich fortgesetzt.

 

11. HAUSORDNUNG

Das Rauchen vor und nach der Vorstellung sowie in den Pausen ist ausschließlich außerhalb des Bühnen- und Sitzplatzbereichs nur auf den dafür gekennzeichneten Flächen erlaubt. Bei Zuwiderhandlung haftet der Besucher für die dem Veranstalter entstehenden Kosten.

 

12. HAFTUNG / HAFTUNGSBEGRENZUNG

creArgo gGmbH haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen ohne Beschränkung für Schäden aus der auch nur fahrlässigen Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Kunden. Das gleiche gilt für die Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten. Für sonstige Schäden ist die Haftung bei einfacher Fahrlässigkeit von creArgo gGmbH sowie seiner gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen ausgeschlossen. Die Haftung bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz bleibt unberührt.

 

13. DATENSCHUTZRECHTLICHER HINWEIS

  1. Dem Kartenbesteller ist bekannt, dass zur Bearbeitung seiner Bestellung seine Daten mittels elektronischer Datenverarbeitung erfasst werden. Die Ticketverkausportale / Vorverkaufsstellen handeln insofern als Beauftragte für den Veranstalter, der creArgo gGmbH.

  2. Die creArgo gGmbH speichert und verarbeitet die vom Kunden angegebenen Daten für die Zwecke der beiderseitigen Vertragserfüllung. creArgo gGmbH darf die Daten nur zum Zweck der Information der Kunden verwenden (z.B. Zusendung des neuen Jahresprogrammes, Newsletter, o.ä.). Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

  3. Der Kartenbesteller kann der Verarbeitung und Nutzung seiner Daten zum Zweck der Werbung jederzeit schriftlich widersprechen. Der Widerspruch ist zu richten an die creArgo gGmbH, Montenstraße 9, 80639 München oder an kontakt@creargo.de.

 

14. INKRAFTTRETEN UND GERICHTSSTAND

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen traten am 01. Januar 2018 in Kraft.
Erfüllungsort für alle beiderseitigen Verpflichtungen ist München.

 

15. SALVATORISCHE KLAUSEL

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, so bleibt die Gültigkeit anderer Bestimmungen des Vertrages davon unberührt.

Änderungen sind nicht beabsichtigt, aber vorbehalten!

Stand: 01. Juli 2020

Sommer-Festspiele Schloss Nymphenburg

c/o creArgo gGmbH
Montenstraße 9

80639 München

TEL +49.8806.3370988

FAX +49.8806.3370989

MAIL mail@schloss-festspiele.de

WEB www.schloss-festspiele.de

©2020
Sommer-Festspiele Schloss Nymphenburg

  • FACEBOOK
  • INSTAGRAM
  • YOUTUBE